ÉASY

Als eine der wenigen weiblichen Battle-Rapperin fiel ÉSMaticx (mittlerweile in ÉASY umbenannt) bei den damaligen VBT Staffeln positiv auf. Sie schaffte es 2013 sogar bis ins Achtelfinale.

Mittlerweile macht ÉASY keinen Battlerap mehr und veröffentlichte nach 3 free EPs im Jahr 2016 ihr erstes Album „Rot“ über Egoland Music.

Der Albumtitel ist eine Anspielung auf ihre landesweite Wahrnehmung als „die Rothaarige“. Ihre Texte haben einen melancholischen Touch und überzeugen durch Tiefgang und Persönlichkeit.

„Alle beschweren sich über ein mittelmäßiges Leben, aber dabei muss man bedenken, dass mittelmäßig ein absolut hoher Standard ist – vor allem im Vergleich zu anderen. Es gibt einfach zu viele Menschen, die das nicht zu schätzen wissen. Und genau diese Aufregung habe ich aufgegriffen und versucht in „Frau Schulte“ so ironisch wie möglich zu verpacken.“

im Interview mit Rap.de

Das Album ist fast 4 Jahre alt und ich hoffe da kommt nochmal was von ÈASY.

Ich hoffe ich konnte euch neugierig machen – hört doch mal in der aktuellen Underrated Deutschrap Playlist rein!

Du bist auf den Geschmack gekommen? Alle bereits vorgestellten Underrated Deutschrap Künstler*innen findest du hier.

Zusätzliche Infos zu ÉASY:

Musikalische Heimat: Attendorn
Erwähnenswertes aus der Diskographie:

Anspieltipps:
„Flexen“ (mit Pilz und Lumaraa, 2018)
„Cinderella“ (2022)
„Schlechter Verlierer“ (aus „In der Luft“)

Alben:
„An die See über Berlin“ (EP, 2016)
„Rot“ (2016)
„In der Luft“ (2020)
„Unter Wasser“ (2023)

Social Media:
Instagram: @make_it_look_easy_
Photo by @dinkelfotografie