LUX

Durch großartige Tracks mit Edgar Wasser, Fatoni oder Lorenz und Lazy Lu tauchte sein Name schon öfter bei uns auf, aber heute gehört ihm die große Bühne allein: LUX

Bevor er sich dem Rap widmete, „performte“ Lukas aka. LUX als Schauspieler im Theater oder in Filmen für sein Publikum.
Erste Schritte im Rap machte er mit der Crew Fellatricks Connection (u.a. mit Cap Kendricks). 2015 begleitete er Edgar Wasser auf seiner „Alles leuchtet“-Tour und veröffentlichte sein Debütalbum „LUKAS„.

Mit „24/7 Powernap“ (2017) und „Ikigai“ (2018) – was aus dem japanischen kommt und sinngemäß „Lebenssinn“ bedeutet – brachte er noch zwei weitere Alben raus. Das Album Ikigai überzeugt durch smoothe Boom Bap Beats, sauberen Flow und starkes Storytelling. Über Polizeikontrollen, Clubbesuche und den Sinn des Lebens – alles Themen des wahren Lebens.
Das bis heute letzte Release ist das 2019 erschienene Kollabo EP „Für die Fam“ mit Lorenz und Lazy Lu.

Übrigens: Im TV hat man Lukas übrigens auch schon mal gesehen – Als „Klößchen“ in dem TKKG Film (2006).

Ab heute findet ihr LUX in der Underrated Deutschrap Playlist!

Du bist auf den Geschmack gekommen? Alle bereits vorgestellten Underrated Deutschrap Künstler*innen findest du hier.

Zusätzliche Infos zu LUX:

Musikalische Heimat: München
Erwähnenswertes aus der Diskographie:

Anspieltipps:
„Dis is was ich mach“ (mit Fatoni und Edgar Wasser auf „Ikigai”)
„Status Mut“ (mit Lorenz und KCOLBEMMU, 2021)
„Ja, ich bin ein Rapper“ (mit Lakmann und Provo, 2022)

Alben:
„LUKAS” (2015)
„24/7 Powernap” (2017)
„Ikigai” (2018)
„Für die Fam” (EP mit Lazy Lu und Lorenz, 2019)

Social Media:
Instagram: @lux40
Photo by @till_luz