TIMOTHY MORRIS

In den letzten Stunden habe ich mir die „Monologe“ von TIMOTHY MORRIS zu Gemüte geführt. Dass ihr nun von ihm lest, ist Beleg dafür, dass ich hier einen weiteren underrated Artist gefunden habe!

„Und Leute fragen mich „woher nimmst du die Inspiration?“
Manchmal Frühlingsgefühle, manchmal Winterdepression.“

aus „Unterschied“

Im feinsten Boom Bap Gewand gehüllt, präsentiert er sich auf dem aktuellen Album gewohnt tiefsinnig und lyrisch raffiniert. In 16 Anspielstationen, die von Morris produziert und durch tolle Gastproduktionenen (etwa von Classic der Dicke, RLLBTS und BiRdy SanJazz) veredelt wurden, zaubert er mir ein Lächeln auf die Lippen. Kurze, prägnante Track-Titel aber pure Leidenschaft und lyrische Finesse in den Texten. An der richtigen Ecke gespart 😉

„Ich rap, um was zurückzugeben.
Du rappst für Felacio“

aus „Laudatio“

Auf seinem erstes Werk „Geschichten aus der Stadt“ nimmt er uns mit auf einen komplett von BiRdy SanJazz vertonten Spaziergang durch die Stadt, auf dem über die Vergangenheit, Gegenwart und die Zukunft nachgedacht werden darf.

Hört doch gern mal rein! Ab heute gibt es 3 Tracks von Timothy Morris in der Underrated Deutschrap Playlist.

Du bist auf den Geschmack gekommen? Alle bereits vorgestellten Underrated Deutschrap Künstler*innen findest du hier.

Zusätzliche Infos zu TIMOTHY MORRIS:

Musikalische Heimat: Heilbronn
Erwähnenswertes aus der Diskographie:

Anspieltipps:
„Wasser“ (auf „Monologe”)
„Laudatio“ (auf „Monologe”)
„Unterschied“ (auf „Monologe”)

Alben:
„Geschichten aus der Stadt“ (mit BiRdy SanJazz, 2021)
„Monologe“ (2023)

Social Media:
Instagram: @timothy.morris_
Spotify: Timothy Morris